Shotokan Karate Do

 

Die bekanntesten fernöstlichen Zweikampfformen, die sich mit über 2000 - jähriger Tradition in recht unterschiedlichen Ausprägungen über den gesamten Fernen Osten verbreitet haben, sind das (japanische) KARATE - DO, das (koreanische) TAEKWON-DO und das (chinesische) KUNG-FU.

KARATE - DO entstand, als der buddhistische Mönch Daruma im Kloster Shaolin seine Schüler in kräftigenden Übungen unterwies, die ihnen Ausdauer und Stärke verleihen sollten, da ihre Religion eine harte Disziplin verlangte. Diese Körperschulung wurde im Laufe der Zeit weiterentwickelt und im 14. Jahrhundert von chinesischen Emigranten auf die Insel Okinawa gebracht, wo sie sich schnell mit den dort existierenden Kampfkünsten vermischte.

Als 1609 der Waffenbesitz auf Okinawa verboten wurde, förderte man damit ungewollt das Kämpfen mit leeren (KARA) Händen (TE). Anfang des 20. Jahrhunderts entwickelte Gichin Funakoshi diese Formen weiter zum SHOTOKAN KARATE - DO, für ihn auch ein Weg (DO), um den eigenen Charakter zu formen.


--------------------------------------------------------------------------------


So wie die blanke Oberfläche eines Spiegels alles wiedergibt, was vor ihm steht,
so wie ein stilles Tal selbst den schwächsten Laut weiterträgt,
so soll der KARATEKA sein Innerstes leermachen von Selbstsucht und Boshaftigkeit,
um in allem was ihm begegnen könnte, angemessen zu handeln.
Das meint kara im KARATE - DO.
Funakoshi Gichin

Aktuelles

Fritz (Friedrich Scheins) hat am 09.12.2017 bei Sigi Hartl und Schazad Mansouri seinen 3. DAN bestanden!

Herzlichen Glückwunsch!

Gürtelprüfung bei Shirokuma (Berlin und Brandenburg) am 06.12.2017

Herzlichen Glückwunsch an alle erfolgreichen Prüflinge und ihre Trainer/innen! 

Ehrenbärin und Ehrenbär :-)

Die Ehrenbären werden als Wanderpreis für ein Jahr verliehen und wertschätzen die Leistungen der Preisträger für Shirokuma Berlin!

Die Kommission zur Verleihung der diesjährigen Ehrenbären hat gestern folgende Entscheidung bekanntgegeben:

Die Ehrenbärin geht an Juliane Dormanns, der Ehrenbär an Boris Mahn.

Damit wurde von der Kommission besonders deren über die Vereinsgrenzen von Shirokuma hinausgehende Engagement gewürdigt! 

Juliane und Boris übernehmen ihre Bären von Kilian Strauss und Marlis Gebbing!

Herzlichen Glückwunsch!

Erfolge!

Die Erfolgsstories unserer Athletinnen und Athleten gehen weiter! Boris Mahn hat am letzten Wochenende bei den Wado Europameisterschaften in Paris den 3. Platz erkämpft!

Super Leistung und herzlichen Glückwunsch!

WIR! Das Kata Mixed Team von Shirokuma Berlin, bestehend aus Marlis Gebbing, Heiner Hansen und Kilian Strauss, hat am 22.10.2017 auf den Deutschen Karate Meisterschaften der Masterklasse in Bielefeld den 1. Platz belegt. Die Teams aus Bayern, NRW, Hessen, dem Saarland und Schleswig-Holstein wurden dabei souverän auf die Plätze verwiesen! Nach einem spannenden Finale mit einer überzeugenden Sochin und dazugehöriger Bunkai gegen die Landesauswahl von Schleswig-Holstein gehört uns nun der Titel

Deutscher Meister.

Marlis konnte sich darüber hinaus den Titel als Deutsche Vizemeisterin in der Klasse Kata Ü 55 sichern. Sie schaffte mit drei toll vorgetragenen Katas den Sprung ins Finale, musste sich dort jedoch knapp ihrer Gegnerin geschlagen geben. Sie war damit erfolgreichster Teilnehmer dieser Deutschen Karatemeisterschaft!

Nicht vergessen wollen wir Boris Mahn! Boris bot wie immer eine hervorragende Leistung und musste sich nur dem späteren Deutschen Meister geschlagen geben. Boris holte sich in der Kategorie Kata Männer Ü 35 einen großartigen 3. Platz!

Herzlichen Glückwunsch!

Hier finden Sie uns

Trainingsort

Shirokuma Berlin e.V.
Sophie-Charlotten-Str. 70-72

14059 Berlin

 

Geschäftsstelle

Shirokuma e.V.

Savignyplatz 5

10623 Berlin

 

Kontakt

Rufen Sie einfach an unter

+49 30 32514154

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Shirokuma Berlin e.V.